Deutscher Gewerkschaftsbund

21.12.2017
Anlässlich Holocaustgedenktag

Fahrt zur Ausstellung "Kinder des 20. Juli" nach Bad Sachsa

DGB-Kreisverband Goslar organsiert Führung durch Dauerausstellung

Anlässlich des  Holocaust-Gedenktages am 27.1.2018 besuchte der DGB-Kreisverband Goslar mit 42 Interessierten in Bad Sachsa die beeindruckende Ausstellung „Die verschleppten Kinder des 20. Juli“. In Bad Sachsa waren nach dem Attentat auf Adolf Hitler am 20. Juli 1944 die Kinder der verhafteten Widerständler in Häusern in Sippenhaft genommen worden, die eigentlich für Kindererholung gedacht waren. Die Dauerausstellung in der Tourist-Info Bad Sachsa wurde erstellt von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand in Zusammenarbeit mit der Stiftung 20. Juli 1944 und der Stadt Bad Sachsa. Die Besuchergruppe wurde vom Archivar der Stadt Bad Sachsa, Herrn Ralph Böhm, durch die beeindruckende Ausstellung geführt, der an der Erstellung der Ausstellung beteiligt war. Außerdem bekam die Gruppe die Gelegenheit, das Gelände mit den darauf stehenden Häusern zu besuchen. Über die Gedenkstätte Deutscher Widerstand ist die Ausstellung nun auch als Ausstellung Kinder des 20.Juli auszuleihen. Hier einige unserer Eindrücke

 

Einladung

Bietet Ausstellungsfahrt an DGB KV Goslar


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten