Deutscher Gewerkschaftsbund

21.06.2017
Im Rahmen der DGB-Rentenkampagne im Bundestagswahljahr

Diskussionsveranstaltung zur Rentenpolitik in Goslar

DGB Kreisverband lädt Fachreferenten aus Berlin ein

Die gesetzliche Rente wieder stark machen – private Vorsorge kann Lücken nicht schließen

Unter diesem Titel  lud der DGB-Kreisverband Goslar im Rahmen der bundesweiten Kampagne des Deutschen Gewerkschaftsbundes „Kurswechsel: Gesetzliche Rente stärken!“ alle Interessierten zu einem Diskussionsabend am 20. Juni 2017 ein. Ca. 25 Gäste folgten dieser Einladung.

Referent war Ingo Schäfer von der Fachabteilung Sozialpolitik beim Bundesvorstand des DGB. Er ist Referatsleiter Alterssicherung und Rehabilitation. In seiner Präsentation machte er eindringlich klar, wie schnell die Verarmung großer Gruppen von Rentnern voranschreiten wird, wenn sich in der Rentenpolitik nichts ändert. Vor allem die Stärkung der gesetzlichen Rente und die Anhebung der Beiträge seien notwendig, um das Rentenniveau wieder zu heben. Betriebsrentenstärkungsgesetz, private Vorsorge und die Riesterrente waren Schwerpunkte der anschließenden lebhaft geführten Diskussion.

 

Rentenveranstaltung

Susanne Ohse diskutiert mit Ingo Schäfer DGB KV Goslar

Rentenveranstaltung

DGB KV Goslar

Rentenveranstaltung

Wo ist Oma, wenn sie doch Rente haben könnte? DGB KV Goslar

Einladung

Zu Gast beim Kreisverband DGB KV Goslar

Flugblatt Rente

In Sorge um die Zukunft DGB Kreisverband Goslar


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten