Deutscher Gewerkschaftsbund

27.04.2021

So sehen Gewerkschafter_innen Solidarität als Zukunftsprinzip

Video-Beiträge in Südniedersachsen zum DGB Maimottto

DGB Regionsgeschäftsführerin Agnieszka Zimowska spricht aus, was viele Menchen beschäftigt: Kann man in diesem JAhr wieder am 1.Mai auf die Straße gehen? Es gibt viele gute Gründe es gemeinsam zu tun. Mit guten Vorkehrungen, die Gewerkschaften bei den Kundgebungen schaffen. Und weil es politisch drängt!

"Die Gewerkschaften müssen viel stärker werden. Wir müssen die Gesellschaft noch demokratischer gestalten!"
Armin Papendick arbeitet in Moringen im Maßregelvollzug als Sozialarbeiter. Er ist organisiert in der Gewerkschaft ver.di
und aktiv im DGB Kreisverband. In Northeim organisiert er zusammen mit anderen Kolleg*innen die Mai-Kundgebung.

"Der Einzelne braucht die Gemeinschaft, die Zusammen die Dinge umsetzt!" #SolidaritätIstZukunft
Was bedeutet der 1. Mai für uns in diesen Zeiten? Was bedeutet Solidarität in der Zukunft? Björn Mackensen ist Betriebsratsvorsitzender bei SUN CHEMICAL in Osterode und aktiv in der IG BCE. Er ist aktiv im DGB-Kreisverband Osterode.

"Gleicher Lohn für gleiche Arbeit - auch zwischen Mann und Frau und zwischen Ost und West!" Unser Kollege Harald Engelhardt ist Mitglied der IG BAU und stellv. Betriebsratsvorsitzender in den Jacobi-Tonwerken in Bilshausen (LK Göttingen). Am 1. Mai geht er mit seiner Frau wandern - dabei nehmen sie immer eine IG BAU-Fahne mit und kommen mit vielen Leuten ins Gespräch.

"Wir wollen möglichst viele Betroffene organisieren um gemeinsam einen Tarifvertrag hier an der Uni Göttingen durchzusetzen!"
Hannah Grondmann hat sich zusammen mit Kolleg*innen in der Initiative TVStud Göttingen und der Gewerkschaft ver.di
organisiert. Gemeinsam sprechen sie weitere Kolleg*innen an und bauen die Macht auf, die nötig ist, um bessere Arbeitsbedingungen von unten durchzusetzen.

"Kinder brauchen mehr Unterstützung, brauchen mehr Solidarität!" Alice Messerschmidt ist in der Gewerkschaft NGG Gewerkschaft Nahrung-  Genuss-Gaststätten organisiert und engagiert sich im DGB-Kreisverband Northeim. Sie organisiert den 1. Mai in Northeim mit.

"Wir brauchen die Gewerkschaft um die Rechte zu wahren und auszubauen, die Generationen vor uns erkämpft haben!"
Olaf Ilse ist engagiert in der Gewerkschaft IG BAU und arbeitet bei der Wohnungsgenossenschaft Göttingen eG. Seit 2020 ist er stellv. Vorsitzender im Betriebsrat. Außerdem engagiert er sich in der Rosdorfer Nachbarschaftshilfe e.V.

Uslar hat eine lange Geschichte des 1.Mai und der Arbeitskämpfe in lokalen Betrieben. Hier eine tolle Zusammenstellung historischer Aufnahmen und aktueller Maifeiern. So wie dieses Jahr: etwas anders, genau so beherzt. Alle Filmbeiträge wurden von unserem Kollege Jürgen Budzinsky toll bearbeitet und ins Format gebracht. Klasse Jürgen, wir danken Dir!


Nach oben

Zuletzt besuchte Seiten